Seite wählen

ETTU

Europa

Die Europäische Tischtennis-Union (ETTU) wird hier näher vorgestellt. Die Idee für eine ETTU kam 1956 in Tokio auf, gegründet wurde der Verband dann 1957 mit 17 Nationen.

Zu den Aufgaben der ETTU gehören unter anderem die Ausrichtung der Europameisterschaften, die 1958 in Budapest zum ersten Mal ausgetragen wurden. Der Präsident der ETTU ist der Niederländer Ronald Kramer, der im Oktober 2013 gewählt worden ist. Derzeit gehören 58 nationale Mitgliedsverbände der ETTU an.

Kontakt

73, rue Adolphe Fischer
1520 Luxemburg

Tel.: +352 22 30 30

Fax: +352 22 30 60

E-Mail: office@ettu.org

Internet: https://www.ettu.org/en/

Die Präsidenten in der ETTU-Historie:

1957 – 1960 Jean Belot (Frankreich)

1960 – 1964 Josef Vandurek (Tschechoslowakei)

1964 – 1982 Jupp Schlaf (Deutschland)

1982 – 1986 György Lakatos (Ungarn)

1986 – 1992 Mihovil Kapetanic (Jugoslawien)

1992 – 1993 Hans Wilhelm Gäb (Deutschland)

1993 – 1997 Nils Bergström (Schweden)

1997 – 2013 Stefano Bosi (Italien)

2013 – 2020 Ronald Kramer (Niederlande)

seit 2020 Igor Levitin (Russland)

MITGLIEDSVERBÄNDE

1 ALBANIA (ALB)

2 ANDORRA (AND)

3 ARMENIA (ARM)

4 AUSTRIA (AUT)

5 AZERBAIJAN (AZE)

6 BELARUS (BLR)

7 BELGIUM (BEL)

8 BOSNIA-HERZEGOVINA (BIH)

9 BULGARIA (BUL)

10 CROATIA. (HRV)

11 CYPRUS (CYP)

12 CZECH REPUBLIC (CZE)

13 DENMARK (DEN)

14 ENGLAND (ENG)

15 ESTONIA (EST)

16 FAROE ISLANDS (FAR)

17 FINLAND (FIN)

18 FRANCE (FRA)

19 GEORGIA (GEO)

20 GERMANY (GER)

21 GIBRALTAR (GIB)

22 GREECE (GRE)

23 GREENLAND (GRL)

24 GUERNSEY C.I. (GGY)

25 HUNGARY (HUN)

26 ICELAND (ISL)

27 IRELAND (IRL)

28 ISLE OF MAN (GB) (IMN)

29 ISRAEL (ISR)

30 ITALY (ITA)

31 JERSEY (JEY)

32 KOSOVO (KOS)

33 LATVIA (LAT)

34 LIECHTENSTEIN (LIE)

35 LITHUANIA (LTU)

36 LUXEMBOURG (LUX)

37 MACEDONIA (MKD)

38 MALTA (MLT)

39 MOLDOVA (MDA)

40 MONACO (MON)

41 MONTENEGRO (MNE)

42 NETHERLANDS (NED)

43 NORWAY (NOR)

44 POLAND (POL)

45 PORTUGAL (POR)

46 ROMANIA (ROU)

47 RUSSIA (RUS)

48 SAN MARINO (SMR)

49 SCOTLAND (SCO)

50 SERBIA (SRB)

51 SLOVAK REPUBLIC (SVK)

52 SLOVENIA (SVN)

53 SPAIN (ESP)

54 SWEDEN (SWE)

55 SWITZERLAND (SUI)

56 TURKEY (TUR)

57 UKRAINE (UKR)

58 WALES (WAL)