Seite wählen

News

Aktuelle Nachrichten

Hier erfahrt ihr aktuelle Nachrichten von internationalen, nationalen und regionalen Tischtennis-Ereignissen.

Kolbermoor gewinnt DTTB-Pokal der Damen

Kolbermoor gewinnt DTTB-Pokal der Damen

Finalerfolg gegen Langstadt

Der SV DJK Kolbermoor hat den DTTB-Pokal der Damen gewonnen. Im Finale des DTTB-Final-Four-Turniers in Hannover setzten sich die Damen aus Kolbermoor mit Svetlana Ganina, Kristin Lang und Georgina Pota mit 3:0 gegen den TSV Langstadt durch.

Im Halbfinale hatten sie mit 3:0 gegen den SV Böblingen gewonnen, Langstadt setzte sich in einem spannenden Spiel mit 3:2 gegen den Titelverteidiger ttc berlin eastside durch.

(Beitragsfoto: DTTB)

Saarbrücken gewinnt DTTB-Pokal der Herren

Saarbrücken gewinnt DTTB-Pokal der Herren

Finalsieg gegen Borussia Düsseldorf

Der 1.FC Saarbrücken TT hat den DTTB-Pokal der Herren gewonnen. Beim DTTB-Pokal-Finalturnier in Ulm setzten sich die Saarbrücker mit Patrick Franziska, Darko Jorgic und Tomas Polansky im Finale mit 3:1 gegen den Titelverteidiger Borussia Düsseldorf durch.

Zuvor bezwang Saarbrücken im Halbfinale den Post SV Mühlhausen knapp mit 3:2, Düsseldorf setzte sich gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell mit 3:0 durch.

(Beitragsfoto: TTBL)

Zwei Medaillen in den Individual-Wettbewerben der Jugend-WM

Zwei Medaillen in den Individual-Wettbewerben der Jugend-WM

Silber für Doppel Griesel/Kaufmann und Bronze für Mixed Griesel/Redzimski

Bei den Jugend-Weltmeisterschaften im portugiesischen Vila Nova de Gaia haben die deutschen Spielerinnen und Spieler noch zwei Medaillen in den Individual-Wettbewerben gewonnen. Im Schülerinnen-Doppel holten sich Mia Griesel und Annett Kaufmann die Silbermedaille, die Bronzemedaille gewannen Mia Griesel und ihr polnischer Partner Milosz Redzimski im Schüler-Mixed. In den Einzel-Wettbewerben gab es keine Medaillen, hier erreichten Sophia Klee bei den Mädchen, Mia Griesel und Annett Kaufmann bei den Schülerinnen sowie Lleyton Ullmann bei den Schülern immerhin das Viertelfinale.

Überragende Nationen dieser Titelkämpfe waren China und Japan, allerdings konnten dieses Mal insgesamt 19 Nationen wenigstens eine Medaille erringen.

(Beitragsfoto: ITTF)

Fan Zhendong und Sun Yingsha gewinnen WTT Cup Finals

Fan Zhendong und Sun Yingsha gewinnen WTT Cup Finals

Petrissa Solja und Patrick Franziska scheiden im Achtelfinale aus

Der chinesische Weltmeister Fan Zhendong und seine Landsfrau Sun Yingsha haben die erstmalige Austragung der WTT Cup Finals in Singapur gewonnen. Bei dem Turnier der besten 16 Damen und Herren setzte sich Fan Zhendong im Finale gegen den Japaner Tomokazu Harimoto durch, Sun Yingsha besiegte im Finale ihre Landsfrau Wang Yidi.

Petrissa Solja und Patrick Franziska schieden im Achtelfinale nach Niederlagen gegen die späteren Sieger Sun Yingsha bzw. Fan Zhendong aus.

(Beitragsfoto: WTT)

Jungen-Mannschaft gewinnt Bronze bei der Jugend-WM

Jungen-Mannschaft gewinnt Bronze bei der Jugend-WM

Mannschaftstitel gehen an China, China, Russland und Japan

Bei den Jugend-Weltmeisterschaften im portugiesischen Vila Nova de Gaia hat die deutsche Jungen-Mannschaft die Bronzemedaille gewonnen. Die Mannschaft unterlag im Halbfinale mit 0:3 der Mannschaft aus Russland. Die deutschen Schülerinnen unterlagen im Viertelfinale gegen Japan mit 1:3, die deutschen Mädchen waren im Achtelfinale gegen China beim 0:3 chancenlos.

Die Mannschaftstitel dieser WM gingen an China (Jungen und Mädchen), Russland (Schüler) und Japan (Schülerinnen).

(Beitragsfoto: ITTF)

Fan Zhendong gewinnt WM-Titel im Herren-Einzel

Fan Zhendong gewinnt WM-Titel im Herren-Einzel

Silber für Truls Möregardh, Timo Boll gewinnt Bronze

Bei den Einzel-Weltmeisterschaften in Houston hat der Weltranglistenerste Fan Zhendong aus China den Titel im Herren-Einzel gewonnen. Im Finale schlugen er den 19-jährigen schwedischen Boll-Bezwinger Truls Möregardh in vier Sätzen. Timo Boll gewann zehn Jahre nach seiner ersten WM-Einzelmedaille noch einmal Bronze, die andere Bronzemedaille gewann Liang Jingkun aus China.

Die anderen deutschen Teilnehmer schieden im Achtelfinale (Ruwen Filus), in der Runde der letzten 32 (Benedikt Duda und Patrick Franziska) bzw. in der 2.Runde (Dang Qiu) aus.

(Beitragsfoto: ITTF)

Wang Manyu neue Weltmeisterin im Damen-Einzel

Wang Manyu neue Weltmeisterin im Damen-Einzel

China gewinnt alle vier Medaillen

Bei den Einzel-Weltmeisterschaften in Houston haben die Chinesinnen im Damen-Einzel alle vier Medaillen gewonnen. Im Finale schlug Wang Manyu ihre Landsfrau Sun Yingsha in sechs Sätzen. Die Bronzemedaille gewannen Chen Meng und Qian Tianyi.

Von den deutschen Spielerinnen erreichten Han Ying und Shan Xiaona als Beste die Runde der letzten 32, Petrissa Solja und Sabine Winter unterlagen in der 2.Runde, Nina Mittelham bereits in der 1.Runde.

(Beitragsfoto: ITTF)

Mattias Falck und Kristian Karlsson gewinnen WM-Gold im Herren-Doppel

Mattias Falck und Kristian Karlsson gewinnen WM-Gold im Herren-Doppel

Sensationeller Sieg der Schweden im Finale gegen Jang und Lim

Bei den Einzel-Weltmeisterschaften in Houston haben Mattias Falck und Kristian Karlsson aus Schweden sensationell den Titel im Herren-Doppel gewonnen. Im Finale besiegten sie Jang Woojin und Lim Jonghoon aus Südkorea in vier Sätzen. Die Schweden hatten zuvor im Halbfinale und im Viertelfinale die beiden favorisierten Doppel aus China bezwungen. Die Bronzemedaille gewannen Liang Jingkun und Lin Gaoyuan aus China sowie Shunsuke Togami und Yukiya Uda aus Japan.

Die beiden deutschen Doppel Benedikt Duda/Dang Qiu und Timo Boll/Patrick Franziska schieden beide gegen chinesische Paarungen aus, wobei Duda/Qiu erst im Viertelfinale knapp in fünf Sätzen gegen Liang/Lin verloren und Boll/Franziska bereits in der 2.Runde Fan Zhendong und Wang Chuqin unterlagen.

(Beitragsfoto: ITTF)

Sun Yingsha und Wang Manyu gewinnen WM-Titel im Damen-Doppel

Sun Yingsha und Wang Manyu gewinnen WM-Titel im Damen-Doppel

Silber für Hina Hayata und Mima Ito aus Japan

Bei den Einzel-Weltmeisterschaften in Houston haben Sun Yingsha und Wang Manyu aus China den Titel im Damen-Doppel gewonnen und damit ihren Titel verteidigt. Im Finale schlugen sie wie bei der letzten WM Hina Hayata und Mima Ito aus Japan in drei Sätzen. Die Bronzemedaille gewannen Chen Meng und Qian Tianyi aus China sowie überraschend das luxemburgische Duo Sarah de Nutte und die 58-jährige Ni Xia Lian.

Die beiden deutschen Doppel Shan Xiaona/Petrissa Solja und Nina Mittelham/Sabine Winter schieden im Achtelfinale aus.

(Beitragsfoto: ITTF)

Mixed Wang Chuqin und Sun Yingsha gewinnt erstes WM-Gold in Houston

Mixed Wang Chuqin und Sun Yingsha gewinnt erstes WM-Gold in Houston

Finalerfolg gegen Tomokazu Harimoto und Hina Hayata

Das Mixed Wang Chuqin und Sun Yingsha aus China hat bei den Einzel-Weltmeisterschaften in Houston das erste WM-Gold gewonnen. Im Finale gelang ein 3:0-Erfolg gegen Tomokazu Harimoto und Hina Hayata aus Japan. Die Bronzemedaille gewannen Lin Yun-Ju und Cheng I-Ching aus Taiwan sowie das chinesisch-amerikanische Paar Lin Gaoyuan und Lily Zhang.

Die beiden deutschen Mixed Patrick Franziska/Petrissa Solja und Dang Qiu/Nina Mittelham schieden im Achtelfinale bzw. in der Runde der letzten 32 aus.

(Beitragsfoto: ITTF)